Hoe reageert de Bitcoin-markt op zijn grootste vervaldatum?

Het is veilig om te zeggen dat 2020 niet is gegaan zoals de meeste mensen dachten. Bitcoin werd geprezen om elke verwachting te overtreffen nadat het in mei gehalveerd werd. Met de weg naar de halvering in kwantitatieve versoepeling en fiscale stimulering, werden de vooruitzichten van de cryptocrisis verder versterkt, maar nu ziet het er somber uit. Na bijna twee maanden zijwaarts te hebben gehandeld, is Bitcoin onder de $9.000 gedoken.

Hoewel de meeste dingen in 2020 niet te voorspellen zijn met een 20 – 20 visie, hebben derivatenhandelaren, ondanks het feit dat ze zich in sombere tijden bevinden, een duidelijk en licht positief beeld voor de tweede helft van 2020 van de Bitcoin.

Na het aflopen van de Bitcoin-opties op 26 juni, waarbij meer dan 115.000 BTC-opties afliepen, was de markt aan het beven. Nu, meer dan 24 uur later heeft de markt de bijna 1 miljard dollar aan aflopende optiecontracten geabsorbeerd en zijn de vooruitzichten voor de toekomst bijgesteld, en er zijn enkele grote veranderingen in het verschiet.

Alvorens zich te verdiepen in de veranderingen, een nota over de grootte en de omvang van de vervaldatum: aan de retailkant is Deribit momenteel de grootste Bitcoin Code optiebeurs, voorafgaand aan de vervaldatum had het openstaande rente van $1,3 miljard, die daalde tot $674 miljoen na 26 juni. Aan de institutionele kant had de CME een open rente van $439 miljoen, die na de expiratie onder $150 miljoen daalde.

Volatiliteit

De eerste metrische impact was de volatiliteit. Bitcoin op de geldvolatiliteit termijnstructuur toont nu een daling van de volatiliteit tot eind juli, omdat het daalt tot 50, gevolgd door een stijging van hetzelfde tot meer dan 70 in 2021.

Traders verwachten dat de koers de komende maand met de huidige milde beweging door zal gaan, voordat er een massale schommeling plaatsvindt. Echter, gezien de huidige daling onder de $9.000, kan de stabiliteit binnenkort worden vervangen door een bearish beweging.

Puts en Calls

Voor de totale markt is de “puts to calls”-ratio, in termen van het volume van de verhandelde contracten, gedaald van 0,87 tot 0,51 na het verstrijken van de looptijd. Op de traditionele markten wordt een verhouding tussen 0,7 en 1 als normaal beschouwd, ondanks het feit dat er minder puts dan calls zijn. De huidige waarde van 0,51 geeft aan dat er nu bijna twee keer zoveel callopties zijn voor elke putoptie, vandaar dat handelaren nog steeds Bitcoins willen kopen ondanks de prijsstabiliteit.

Opgemerkt moet worden dat de puts to call-ratio, in termen van open rente, licht is gestegen, wat aangeeft dat handelaren zijn begonnen met het kopen van meer put-contracten met een toekomstige afloop.

De CME is echter veel meer bullish geweest op Bitcoin. In een rapport van 18 juni van Ecoinmetrics, over de CME, waren er voor elke 1 putoptie 31 callopties, en dit was lager dan 57 een week eerder. Het aantal zou echter verder zijn gedaald omdat de prijs van Bitcoin onbewogen bleef, maar het is nog steeds meer dan de rest van de beurzen.

Detailhandel en institutionele

Voor de vervaldatum had de CME 25 procent van de totale Bitcoin-optiemarkt in handen, wat nu is gedaald tot 16 procent, waaruit blijkt dat haar handelaren op 26 juni een grotere afloop van de contracten zagen dan de andere niet-gereguleerde beurzen.

Het zou niet verstandig zijn om CME-handelaren korting te geven vanwege hun afnemende calls en openstaande rente, omdat Ecoinmetrics suggereert dat velen hun posities verplaatsen naar juli voor een winnende weddenschap. In het rapport staat,

“Om eerlijk te zijn hebben dezelfde handelaren al vergelijkbare bullish posities ingenomen op het juli-contract. Dus ze hebben nog een kans om iets te winnen.”

Singapour: l’application de covoiturage Ryde permet aux clients de payer avec Bitcoin

L’application de covoiturage basée à Singapour Ryde permettra désormais aux clients de payer leurs trajets avec Bitcoin (BTC), rapports Coindesk , 17 juin 2020.

Payer pour des trajets avec Bitcoin

À partir de la semaine prochaine, les utilisateurs de Ryde à Singapour pourront payer leurs déplacements via Bitcoin Up. Selon des sources proches du problème, les clients pourront désormais stocker et convertir BTC en RydeCoin, le jeton numérique natif de Ryde, avec des coûts de transaction nuls.

Les clients de Ryde peuvent stocker leurs fonds dans le portefeuille numérique de l’application – RydePay. Les clients peuvent utiliser le portefeuille pour convertir BTC en RydeCoin pour recharger leur solde et payer leurs trajets. Notamment, la conversion se fera sur le marché, ce qui n’assurera aucune différence dans le taux de Bitcoin envisagé pour la conversion de fonds en RydeCoin.

Selon le rapport, RydeCoin est actuellement ancré au dollar singapourien et les clients pourront recharger jusqu’à un maximum de 700 USD en Bitcoin à la fois pour payer les trajets. La société de covoiturage prétend que c’est le premier et le seul portefeuille de monnaie numérique au monde qui permet aux utilisateurs de payer pour des trajets via la première crypto-monnaie via son portefeuille électronique. La société envisage de prendre en charge plusieurs autres crypto-monnaies à l’avenir.

Commentant le développement, Terence Zou, PDG de Ryde, a déclaré à Coindesk :

« J’ai observé les développements de cet espace particulier et je suis de plus en plus optimiste quant aux perspectives de la crypto-monnaie et de son utilisation »,

Ajouter:

«Les Singapouriens ont du bitcoin mais l’utilisation du bitcoin à Singapour est limitée. Nous pouvons acheter du bitcoin dans certains distributeurs automatiques de billets et via des échanges de crypto mais peu de commerçants l’acceptent. ”

Zou a ajouté que bien que la société travaillait déjà sur l’intégration de fonctionnalités de cryptographie à son application en 2019, la pandémie COVID-19 a accéléré les choses à cet égard. Il a déclaré qu’en 2019, près de 60% des Singapouriens préféraient les transactions en espèces. Ce chiffre pourrait toutefois être désormais beaucoup plus faible en raison de la préférence accrue pour les transactions sans numéraire provoquée par le coronavirus hautement contagieux.

Singapour embrasse activement la crypto
Contrairement à deux autres grandes économies asiatiques telles que la Chine et l’Inde, qui semblent osciller sur leur position envers les crypto-monnaies, Singapour a toujours affiché une approche réceptive envers les monnaies numériques.

Comme signalépar BTCManager le 20 avril 2020, l’Internal Revenue Authority de Singapour (IRAS) avait publié de nouvelles directives fiscales sur la cryptographie indiquant une exonération fiscale pour les fourches dures et les parachutages.

Warum bin ich mit Wi-Fi verbunden, aber nicht mit dem Internet?

Es ist uns allen irgendwann passiert. Ihr Wi-Fi-Signal ist stark, aber es gibt keine Internetverbindung. Das liegt daran, dass Wi-Fi und Internet zwei verschiedene Dinge sind. Wenn Sie den Unterschied verstehen, können Sie zukünftige Netzwerkprobleme beheben.

Wie unterscheidet sich Wi-Fi vom Internet?

Wi-Fi ist ein eingetragener Handelsname für eine Gruppe von Technologien, mit denen ein Gerät wie ein Computer, ein Smartphone oder eine Spielekonsole über eine Funkverbindung eine drahtlose Verbindung zu einem lokalen Netzwerk (LAN) herstellen kann. Wi-Fi ersetzt die Notwendigkeit eines physischen Kabels zwischen einem Netzwerkgerät und einem Router – einem Gerät, das Verbindungen zwischen allen Geräten im LAN verwaltet.

Das Internet ist ein allgemeiner Name für Hunderte Millionen kleinerer Netzwerke, wie z. B. LANs, die miteinander verbunden sind. Innerhalb dieser kleineren Netzwerke befinden sich Milliarden von Geräten, die über die TCP / IP- Protokolle verbunden sind. Diese Computer können mithilfe von physischen Kabeln, optischen Kabeln, Funkverbindungen oder anderen noch nicht entwickelten Technologien miteinander verbunden werden.

Wenn Ihr Gerät über eine Wi-Fi-Verbindung verfügt, sind Sie mit einem LAN verbunden. Das LAN, mit dem Sie verbunden sind, muss jedoch nicht unbedingt mit dem Internet verbunden sein. Hier liegt das Problem. Lasst uns genauer hinschauen.

Das Verbindungsproblem verstehen
Hier ist ein sehr vereinfachtes Netzwerkdiagramm. Darin ist Ihr Gerät über WLAN mit einem Router verbunden und bildet ein lokales Netzwerk. Ihr lokales Netzwerk ist erfolgreich mit dem Internet verbunden.

Ein Netzwerkdiagramm, das eine Verbindung zwischen einem lokalen Netzwerk und dem Internet zeigt

Manchmal wird die Verbindung zwischen Ihrem lokalen Netzwerk (das von einem Router, Hub oder Modem verwaltet wird) und dem Internet unterbrochen. Möglicherweise liegt ein vorübergehendes Problem mit der Ausrüstung Ihres Internetdienstanbieters, eine physische Beschädigung der Kabel, die Sie mit dem Netzwerk des Internetdienstanbieters verbinden, oder ein anderes Problem vor. In diesem Fall sind Sie weiterhin mit dem lokalen Netzwerk verbunden, Ihr lokales Netzwerk ist jedoch nicht mit dem Internet verbunden.

Ein Netzwerkdiagramm, das eine unterbrochene Verbindung zwischen einem lokalen Netzwerk und dem Internet zeigt

In diesem zweiten Fall zeigt Ihr Gerät möglicherweise eine starke Wi-Fi-Verbindung oder ein starkes Signal an, Sie haben jedoch keine Internetverbindung.

Was tun, wenn Ihre Internetverbindung unterbrochen ist?
Wenn Sie Probleme mit der Internetverbindung haben, starten Sie zuerst Ihr Gerät neu. Wenn das nicht funktioniert, hängt das, was Sie als Nächstes tun, davon ab, wo Sie sich befinden.

Wenn Sie zu Hause sind, können Sie versuchen , den Router selbst zu beheben (z. B. indem Sie ihn neu starten). Wenn Sie technisch versiert genug sind, können Sie mit Ihrem PC weitere Schritte zur Fehlerbehebung bei Ihrer Internetverbindung ausführen . Wenn alles andere fehlschlägt, rufen Sie Ihren ISP an und melden Sie das Problem.

Wenn Sie bei der Arbeit Probleme mit dem Internet haben, wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung und beschreiben Sie Ihre Symptome. Wenn Sie sich an einem öffentlichen Ort wie einem Geschäft, einer Arztpraxis oder einem Restaurant befinden, können Sie einem Mitarbeiter höflich mitteilen, dass das Internet nicht funktioniert. Denken Sie daran, dass das Problem möglicherweise bei Ihrem Gerät liegt. Erwarten Sie daher keine schnellen Lösungen. Viel Glück!

Was ist der beste Weg, um meinen Computer zu sichern?

Jeder verliert irgendwann in seinem Leben Daten. Die Festplatte Ihres Computers könnte morgen ausfallen , Ransomware könnte Ihre Dateien als Geiseln nehmen oder ein Softwarefehler könnte Ihre wichtigen Dateien löschen. Wenn Sie Ihren Computer nicht regelmäßig sichern, können diese Dateien für immer verloren gehen.

Backups müssen jedoch nicht schwierig oder verwirrend sein. Sie haben wahrscheinlich schon von unzähligen verschiedenen Sicherungsmethoden gehört, aber welche ist die richtige für Sie? Und welche Dateien müssen Sie wirklich sichern?

Alles dreht sich um Ihre persönlichen Daten

Beginnen wir mit dem Offensichtlichen: Was brauchen Sie als Backup? Nun, in erster Linie müssen Sie Ihre persönlichen Dateien sichern. Sie können Ihr Betriebssystem jederzeit neu installieren und Ihre Programme erneut herunterladen, wenn Ihre Festplatte ausfällt, Ihre persönlichen Daten jedoch unersetzlich sind.

Alle persönlichen Dokumente, Fotos, Heimvideos und sonstigen Daten auf Ihrem Computer sollten regelmäßig gesichert werden. Diese können niemals ersetzt werden. Wenn Sie Stunden damit verbracht haben, Audio-CDs oder Video-DVDs sorgfältig zu rippen, möchten Sie möglicherweise auch diese Dateien sichern, damit Sie diese Arbeit nicht noch einmal ausführen müssen.

Ihr Betriebssystem, Ihre Programme und andere Einstellungen können ebenfalls gesichert werden. Sie müssen sie nicht unbedingt sichern, aber es kann Ihnen das Leben erleichtern, wenn Ihre gesamte Festplatte ausfällt. Wenn Sie der Typ sind, der gerne mit Systemdateien herumspielt, die Registrierung bearbeitet und Ihre Hardware regelmäßig aktualisiert, können Sie durch eine vollständige Systemsicherung Zeit sparen, wenn Probleme auftreten.

Die vielen Möglichkeiten, Ihre Dateien zu sichern

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Daten zu sichern, von der Verwendung eines externen Laufwerks bis zur Sicherung dieser Dateien auf einem Remote-Server über das Internet. Hier sind die Stärken und Schwächen eines jeden:

Sichern auf ein externes Laufwerk : Wenn Sie über eine externe USB-Festplatte verfügen, können Sie diese mithilfe der integrierten Sicherungsfunktionen Ihres Computers einfach auf diesem Laufwerk sichern. Verwenden Sie unter Windows 10 und 8 den Dateiversionsverlauf . Verwenden Sie unter Windows 7 Windows Backup . Verwenden Sie auf Macs Time Machine . Schließen Sie das Laufwerk gelegentlich an den Computer an und verwenden Sie das Backup-Tool, oder lassen Sie es angeschlossen, wenn Sie zu Hause sind, und es wird automatisch gesichert. Vorteile : Das Sichern ist billig und schnell. Nachteile : Wenn Ihr Haus ausgeraubt wird oder in Brand gerät, kann Ihr Backup zusammen mit Ihrem Computer verloren gehen, was sehr schlecht ist.

Sichern über das Internet : Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Dateien sicher bleiben, können Sie sie mit einem Dienst wie Backblaze im Internet sichern . Backblaze ist der bekannte Online-Backup-Service, den wir mögen und empfehlen, da CrashPlan keine Heimanwender mehr bedient (obwohl Sie stattdessen für ein CrashPlan-Konto für kleine Unternehmen bezahlen könnten). Es gibt auch Konkurrenten wie Carbonite – wir haben auch MozyHome erwähnt, aber es ist jetzt ein Teil von Carbonite. Gegen eine geringe monatliche Gebühr (ca. 5 USD pro Monat) werden diese Programme im Hintergrund auf Ihrem PC oder Mac ausgeführt und sichern Ihre Dateien automatisch im Webspeicher des Dienstes. Wenn Sie diese Dateien jemals verlieren und erneut benötigen, können Sie sie wiederherstellen. Vorteile: Online-Backup schützt Sie vor jeglichem Datenverlust – Festplattenausfall, Diebstahl, Naturkatastrophen und allem dazwischen. Nachteile : Diese Dienste kosten normalerweise Geld (weitere Informationen finden Sie im nächsten Abschnitt), und die erste Sicherung kann viel länger dauern als auf einem externen Laufwerk – insbesondere, wenn Sie viele Dateien haben.