NTT Global Team Wins Hackathon for Attribute-Based Encryption App

• NTT Research hosted a hackathon to create an attribute-based encryption application to protect images containing private or sensitive information.
• A team from NTT Global in Belgium won the hackathon with their demonstration titled “Confidentiality in Images”.
• Honorable mentions were given to demos created by NTT DATA teams from Italy and Romania.

NTT Research, Inc., a division of NTT (TYO:9432), recently held a hackathon at their offices in Sunnyvale, Calif. from September 16 to 29. The goal of the hackathon was for teams from around the world to create an application for attribute-based encryption (ABE) to protect images containing private or sensitive information.

Five NTT-affiliated teams from across the globe participated in the hackathon. Among them was a team from NTT Global in Belgium, comprised of Senior Software Engineer Pascal Mathis and Data Scientist Jean-Philippe Cabay. Their demonstration, titled “Confidentiality in Images”, received the top prize. The video of their presentation was showcased at the NTT R&D Forum, a virtual business conference that took place November 16-18.

The hackathon was judged by a panel of representatives from NTT DATA, NTT Research, and the NTT Service Innovation Laboratory. Honorable mentions were given to demos created by NTT DATA teams from Italy and Romania.

The application of ABE to images is a groundbreaking concept. By using ABE on the sensitive parts of the images, the idea is to ensure fine-grained control over who can access which information. Such a concept will help to protect the privacy of individuals and organizations by preventing unauthorized access to sensitive data.

In addition to the top prize winners from Belgium, the hackathon was a great success for the other participating teams. The demos from Italy and Romania showcased the creativity and technical expertise of their respective teams.

The hackathon was a unique opportunity for NTT-affiliated teams from around the world to collaborate on a project with global relevance. By leveraging the collective knowledge and experience of the teams, NTT Research was able to unlock groundbreaking applications that balance privacy and security.

XRP Scams: Don’t Fall for the Trap!

Bullet Points:
– Recently, a clone of XRP, called XRPC, has been catching the attention of investors.
– XRP has had several cases of people posing as Ripple-associated entities and offering shoddy investment schemes.
– In an event of bizarre Twitter account hacking, the XRP scam was also advertised on the official Twitter account of GOL TV, an American Sports Broadcaster.

Recently, another news of a clone of XRP, called the RP Classic (XRPC), has grabbed the attention of several investors. XRP is a popular digital asset and its technology is being adopted by many enterprises around the world. It is important to be aware of the suspicious activities that can surround the XRPC token and the scams that may follow.

One of the most common forms of XRP scam is the wrong impersonation of Ripple Chief Executive Officer Brad Garlinghouse. Many times, the hoaxers pose as Garlinghouse and present an extremely enticing investment opportunity, like the standard doubling of one’s money. People who accept the bait are then left with no recovery of money and essentially no way to go about retrieving it.

In an event of bizarre Twitter account hacking, the XRP scam was also advertised on the official Twitter account of GOL TV, an American Sports Broadcaster. The hack was reported by the company as soon as they noticed it and they disabled the account as soon as they could. The account was then restored and the malicious post was taken down.

The XRP scam has become an international issue and is becoming harder to control. It is important to remember to never fall for any kind of investment scheme that claims to double your money, especially if it is not backed by any contracts or regulatory supervision. Be aware and do not be scammed.

Tencent Shares Reach Multi-Month Highs Amid Regulatory Easing

• Tencent shares have reached multi-month highs, thanks to regulatory easing from Chinese authorities.
• The company’s shares have increased by nearly double the price points since October 2022.
• Tencent is now one of the most valuable companies in the world, despite the market squeeze in the global financial industry.

Tencent Holdings Ltd (HKG: 0700), the Chinese multinational internet giant, has seen its shares reach multi-month highs due to regulatory easing from Beijing. In October 2022, the company’s share price had dropped to its lowest point since 2017, as the tech industry in China was suffering from the aftermath of the global financial industry squeeze. However, the shares have since then climbed by nearly double the price points.

The Chinese authorities had become concerned about the prolific growth of tech startups and the potential of them monopolizing the market. In order to ease the regulatory pressure, the government has implemented a range of measures, such as reducing the number of new stock market listings. This has had a positive effect on the share price of Tencent, allowing it to become one of the most valuable companies in the world.

The company’s shares are currently at HKD 370.20, despite the 0.32% drop seen in the past few days. Investors are optimistic that with the current easing of pressure from authorities, Tencent’s shares may see additional upswings in the near future.

Tencent has been a leader in the tech industry for many years, and its current success is a reflection of its resilience and strength. The company has been able to continue innovating and expanding its services, allowing it to remain at the forefront of the industry. With the market improving and the regulatory pressure reducing, the company is well-positioned to continue its success in the years to come.

Didi Chuxing Relaunches App in China After 18-Month Suspension

• After an 18-month suspension, Didi was given approval to relaunch its app in China on Monday, 16th January 2023.
• Didi was pulled down from China’s App Stores due to allegations of illegally collecting user data.
• Didi responded by making “corrections” to its cross-border data practices in order to address the “national security concerns” raised by the regulators.

Chinese ride-hailing giant Didi Chuxing finally received the greenlight from regulators to relaunch its app in China after an 18-month suspension. The company, which offers multiple app-based services such as food delivery, ride-hailing, and more, was faced with allegations of illegally collecting user data in July 2021, which resulted in the Chinese authorities authorizing the country’s app stores to delist Didi.

Before the relaunch of user registration, existing users of the Didi app used it as long as they had it on their phones, as the company had served around 493 million, annual active users, and was involved in about 41 million daily transactions. After the suspension, Didi responded to the “national security concerns” raised by the regulators by making “corrections” to its cross-border data practices.

These corrections have allowed the company to relaunch its app on Monday, 16th January 2023. This is a major step forward for Didi, as the company had raised about $4 billion following its debut in one of the US’s largest initial public offerings (IPOs) before being pulled down from China’s App Stores.

With the relaunch of the app, Didi is looking to regain its pre-suspension user base and improve its services to ensure that its users enjoy a safe and reliable experience. The company is also looking to develop new services, such as its new car-sharing service, which it launched in October 2021.

Didi’s relaunch will also be a major boost for the Chinese ride-hailing industry, as the company is the largest player in the market. The company is expected to face stiff competition from its rivals, such as Meituan and Shouqi, which have been operating in the country since the suspension of Didi.

With the relaunch of the app, Didi is looking to reignite its business in China and become the leading player in the country’s ride-hailing industry once again.

Bitcoin Profit Erfahrungen – IOTA startet Chronicle, ein dezentrales Speicher-Framework

Die IOTA Foundation hat Chronicle angekündigt , ein Permanode-Tool, mit dem Bitcoin Profit Knotenbetreiber IOTA- Transaktionen dauerhaft speichern können .

Das Projekt führte Chronicle letztes Jahr ein. Dieser Monat markiert die Alpha-Version der Software mit verbesserten Funktionen.

Bitcoin Profit Erfahrungen – Permanenter Transaktionsspeicher

Das verteilte Hauptbuch von IOTA unterscheidet sich von den meisten Blockchains. IOTA-Knotenbetreiber führen ihren Knoten basierend auf partiellen „Snapshots“ des IOTA-Netzwerks aus und löschen alte Transaktionen.

Im Gegensatz dazu ermöglicht Chronicle Knotenbetreibern, “permanente Knoten” auszuführen, die den gesamten Transaktionsverlauf von IOTA in einer kleinen und leicht durchsuchbaren Bitcoin Profit Datenbank speichern. Nicht jeder Knoten muss dies tun. Knotenbetreiber könnten möglicherweise den Zugang zu diesem Dienst in Rechnung stellen.

Die permanente Transaktionsspeicherung ist besonders wichtig für Transaktionen, die Informationen enthalten. Beispielsweise kann IOTA zum Speichern von dezentralen Identitätsdokumenten (DIDs) oder Finanzaufzeichnungen verwendet werden, die mehr als nur IOTA-Salden enthalten.

Neue Funktionen und Chronik

Mit der Veröffentlichung von Chronicle in diesem Monat wird die Programmiersprache der Anwendung von Erlang auf Rust geändert, was eine größere Interoperabilität und Sicherheit bietet.

Diese Version bietet Benutzern auch Flexibilität: Knotenbetreiber können wählen, wie lange Transaktionen aufbewahrt werden sollen, welche Speicherlösung sie verwenden möchten und welche Art von Daten sie speichern möchten.

Derzeit ist Chronicle eine Befehlszeilen-App. Zukünftige Versionen der App werden ein Web-Dashboard und Beispielanwendungen enthalten.

Blockchain-Permanenz

Die meisten Blockchains versprechen dauerhafte Transaktionen und ein vollständiges Hauptbuch dieser Transaktionen. Der Zugriff auf diese Datensätze ist jedoch nicht immer einfach oder praktisch.

Coinmetrics stellte im Dezember fest, dass es relativ einfach ist, vollständige Datenbanken für Bitcoin, Bitcoin Cash und Litecoin zu erhalten. EOS, Binance Chain und XRP sind aufgrund des hohen Ressourcenbedarfs und der eingeschränkten Designs erheblich schwieriger vollständig zu prüfen.

Das Design von IOTA – ein dezentrales „Gewirr“ von Blöcken – unterscheidet sich erheblich vom Design der oben genannten Blockketten. Es ist noch nicht klar, ob Chronik der überlegene Ansatz zur Beständigkeit ist.

Bitcoin Era Erfahrungen – PayPal arbeitet an der Entwicklung von Krypto-Zahlungsfunktionen

Aus dem an die Europäische Kommission gesendeten Schreiben geht hervor, dass PayPal an Krypto-Zahlungsfunktionen arbeitet.

PayPal Holdings Inc.(NASDAQ: PYPL) hat seine Krypto-Zahlungsfunktionen bestätigt. Der Zahlungsriese bestätigte dies in einem Brief an die Europäische Union. Das Dokument wurde ursprünglich im März dieses Jahres geliefert. Dieses Schreiben war eine Antwort auf den Konsultationsprozess der EU zum Aufbau eines Rahmens für Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte.

Zum Zeitpunkt des Schreibens fiel der Aktienkurs von PayPal (PYPL) um 0,30% auf 170,99 USD.

In dem Bitcoin Era Brief bekräftigte PayPal, dass es die Bitcoin Era Mission des Zahlungsgiganten sei, „den Zugang zu Finanzdienstleistungen und zur digitalen Wirtschaft weltweit zu demokratisieren“.

Bitcoin Era Erfahrungen – PayPal bietet Kryptokapazitäten für sein globales Publikum

PayPal hat eine Nutzerbasis von mehr als 300 Millionen Menschen. Der Zahlungsriese gab an, dass es sich um eine Compliance-orientierte Organisation handelt. Ein Beispiel hierfür ist die Lizenz zur Erbringung von Bank- und Zahlungsdiensten in Luxemburg.

Das Unternehmen sprach auch über die Einhaltung der von den Regierungen festgelegten Regeln und Vorschriften.

In Bezug auf den EU-Rahmen für den Kryptoraum war PayPal direkt. Während auf die Tatsache angespielt wird, dass der Kryptoraum in den letzten Jahren gewachsen war, sind die Zahlungsriesensagte::

“Daher überwacht und bewertet PayPal kontinuierlich die globalen Entwicklungen im Bereich Krypto und Blockchain / verteiltes Hauptbuch.”

PayPal fuhr fort:

„Von besonderem Interesse für uns ist, wie diese Technologien und Krypto-Assets genutzt werden können, um eine größere finanzielle Inklusion zu erreichen und einige der heute bei Finanzdienstleistungen bestehenden Schwachstellen zu verringern / zu beseitigen.“

PayPal gab außerdem an, dass es einen „harmonisierten Ansatz auf allen EU-Märkten“ für Lizenz- oder Genehmigungsanforderungen unterstützen würde.

PayPal war in der Vergangenheit einer der weltweit größten Zahlungsabwickler. Dieser Ansatz steht für die Bereitschaft, die Einbeziehung des Kryptoraums als Teil seines Angebots in Betracht zu ziehen.

Libra’s Association hatte Probleme

Im vergangenen Jahr war der Zahlungsabwickler beigetreten FacebookVersuch, den Kryptoraum über die Libra-Assoziation zu betreten. es hat auch den Verein im Oktober letzten Jahres verlassen. Es war die erste Organisation, die dies tat.

Das Hauptanliegen vieler Menschen war der angebliche Versuch der Waage, die Kryptowelt zu kartellieren. Der Ausschluss Chinas aus der Libra Association kam ebenfalls nicht gut an.

Die Chinesen haben sich inspirieren lassen, ihr eigenes Ding zu machen, und sind bisher auf dem Weg, ihre digitale Währung der Zentralbank (CBDC) einzuführen.

PayPal (PYPL) hat jedoch Kryptowährungsfunktionen entwickelt. Dies wurde in dem Brief angegeben, in dem es heißt:

„Seit Beginn des Projekts hat PayPal einseitige und konkrete Schritte unternommen, um seine Fähigkeiten in diesem Bereich weiterzuentwickeln, und daher – ohne den Wert des Projekts in Frage zu stellen – die Entscheidung getroffen, nicht an der Libra Association teilzunehmen und sich weiterhin auf die Weiterentwicklung zu konzentrieren unsere bestehende Mission und Geschäftsprioritäten zur Demokratisierung des Zugangs zu Finanzdienstleistungen. “

Die offizielle Position von PayPal war bisher unklar. Es zeigt, dass die Entwicklung von Kryptowährungs-Unternehmenslösungen im Gange ist.

Bisher hatte der Verkauf von Kryptowährungen unter verschiedenen Vorzeichen stattgefunden. Coinbasehatte den Kauf von Kryptowährungen mit PayPal als eine funktionierende Lösung angeboten. Nun scheint es, dass der Zahlungsdienstleister selbst ins Spiel gehen möchte.

Warum bin ich mit Wi-Fi verbunden, aber nicht mit dem Internet?

Es ist uns allen irgendwann passiert. Ihr Wi-Fi-Signal ist stark, aber es gibt keine Internetverbindung. Das liegt daran, dass Wi-Fi und Internet zwei verschiedene Dinge sind. Wenn Sie den Unterschied verstehen, können Sie zukünftige Netzwerkprobleme beheben.

Wie unterscheidet sich Wi-Fi vom Internet?

Wi-Fi ist ein eingetragener Handelsname für eine Gruppe von Technologien, mit denen ein Gerät wie ein Computer, ein Smartphone oder eine Spielekonsole über eine Funkverbindung eine drahtlose Verbindung zu einem lokalen Netzwerk (LAN) herstellen kann. Wi-Fi ersetzt die Notwendigkeit eines physischen Kabels zwischen einem Netzwerkgerät und einem Router – einem Gerät, das Verbindungen zwischen allen Geräten im LAN verwaltet.

Das Internet ist ein allgemeiner Name für Hunderte Millionen kleinerer Netzwerke, wie z. B. LANs, die miteinander verbunden sind. Innerhalb dieser kleineren Netzwerke befinden sich Milliarden von Geräten, die über die TCP / IP- Protokolle verbunden sind. Diese Computer können mithilfe von physischen Kabeln, optischen Kabeln, Funkverbindungen oder anderen noch nicht entwickelten Technologien miteinander verbunden werden.

Wenn Ihr Gerät über eine Wi-Fi-Verbindung verfügt, sind Sie mit einem LAN verbunden. Das LAN, mit dem Sie verbunden sind, muss jedoch nicht unbedingt mit dem Internet verbunden sein. Hier liegt das Problem. Lasst uns genauer hinschauen.

Das Verbindungsproblem verstehen
Hier ist ein sehr vereinfachtes Netzwerkdiagramm. Darin ist Ihr Gerät über WLAN mit einem Router verbunden und bildet ein lokales Netzwerk. Ihr lokales Netzwerk ist erfolgreich mit dem Internet verbunden.

Ein Netzwerkdiagramm, das eine Verbindung zwischen einem lokalen Netzwerk und dem Internet zeigt

Manchmal wird die Verbindung zwischen Ihrem lokalen Netzwerk (das von einem Router, Hub oder Modem verwaltet wird) und dem Internet unterbrochen. Möglicherweise liegt ein vorübergehendes Problem mit der Ausrüstung Ihres Internetdienstanbieters, eine physische Beschädigung der Kabel, die Sie mit dem Netzwerk des Internetdienstanbieters verbinden, oder ein anderes Problem vor. In diesem Fall sind Sie weiterhin mit dem lokalen Netzwerk verbunden, Ihr lokales Netzwerk ist jedoch nicht mit dem Internet verbunden.

Ein Netzwerkdiagramm, das eine unterbrochene Verbindung zwischen einem lokalen Netzwerk und dem Internet zeigt

In diesem zweiten Fall zeigt Ihr Gerät möglicherweise eine starke Wi-Fi-Verbindung oder ein starkes Signal an, Sie haben jedoch keine Internetverbindung.

Was tun, wenn Ihre Internetverbindung unterbrochen ist?
Wenn Sie Probleme mit der Internetverbindung haben, starten Sie zuerst Ihr Gerät neu. Wenn das nicht funktioniert, hängt das, was Sie als Nächstes tun, davon ab, wo Sie sich befinden.

Wenn Sie zu Hause sind, können Sie versuchen , den Router selbst zu beheben (z. B. indem Sie ihn neu starten). Wenn Sie technisch versiert genug sind, können Sie mit Ihrem PC weitere Schritte zur Fehlerbehebung bei Ihrer Internetverbindung ausführen . Wenn alles andere fehlschlägt, rufen Sie Ihren ISP an und melden Sie das Problem.

Wenn Sie bei der Arbeit Probleme mit dem Internet haben, wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung und beschreiben Sie Ihre Symptome. Wenn Sie sich an einem öffentlichen Ort wie einem Geschäft, einer Arztpraxis oder einem Restaurant befinden, können Sie einem Mitarbeiter höflich mitteilen, dass das Internet nicht funktioniert. Denken Sie daran, dass das Problem möglicherweise bei Ihrem Gerät liegt. Erwarten Sie daher keine schnellen Lösungen. Viel Glück!

Was ist der beste Weg, um meinen Computer zu sichern?

Jeder verliert irgendwann in seinem Leben Daten. Die Festplatte Ihres Computers könnte morgen ausfallen , Ransomware könnte Ihre Dateien als Geiseln nehmen oder ein Softwarefehler könnte Ihre wichtigen Dateien löschen. Wenn Sie Ihren Computer nicht regelmäßig sichern, können diese Dateien für immer verloren gehen.

Backups müssen jedoch nicht schwierig oder verwirrend sein. Sie haben wahrscheinlich schon von unzähligen verschiedenen Sicherungsmethoden gehört, aber welche ist die richtige für Sie? Und welche Dateien müssen Sie wirklich sichern?

Alles dreht sich um Ihre persönlichen Daten

Beginnen wir mit dem Offensichtlichen: Was brauchen Sie als Backup? Nun, in erster Linie müssen Sie Ihre persönlichen Dateien sichern. Sie können Ihr Betriebssystem jederzeit neu installieren und Ihre Programme erneut herunterladen, wenn Ihre Festplatte ausfällt, Ihre persönlichen Daten jedoch unersetzlich sind.

Alle persönlichen Dokumente, Fotos, Heimvideos und sonstigen Daten auf Ihrem Computer sollten regelmäßig gesichert werden. Diese können niemals ersetzt werden. Wenn Sie Stunden damit verbracht haben, Audio-CDs oder Video-DVDs sorgfältig zu rippen, möchten Sie möglicherweise auch diese Dateien sichern, damit Sie diese Arbeit nicht noch einmal ausführen müssen.

Ihr Betriebssystem, Ihre Programme und andere Einstellungen können ebenfalls gesichert werden. Sie müssen sie nicht unbedingt sichern, aber es kann Ihnen das Leben erleichtern, wenn Ihre gesamte Festplatte ausfällt. Wenn Sie der Typ sind, der gerne mit Systemdateien herumspielt, die Registrierung bearbeitet und Ihre Hardware regelmäßig aktualisiert, können Sie durch eine vollständige Systemsicherung Zeit sparen, wenn Probleme auftreten.

Die vielen Möglichkeiten, Ihre Dateien zu sichern

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Daten zu sichern, von der Verwendung eines externen Laufwerks bis zur Sicherung dieser Dateien auf einem Remote-Server über das Internet. Hier sind die Stärken und Schwächen eines jeden:

Sichern auf ein externes Laufwerk : Wenn Sie über eine externe USB-Festplatte verfügen, können Sie diese mithilfe der integrierten Sicherungsfunktionen Ihres Computers einfach auf diesem Laufwerk sichern. Verwenden Sie unter Windows 10 und 8 den Dateiversionsverlauf . Verwenden Sie unter Windows 7 Windows Backup . Verwenden Sie auf Macs Time Machine . Schließen Sie das Laufwerk gelegentlich an den Computer an und verwenden Sie das Backup-Tool, oder lassen Sie es angeschlossen, wenn Sie zu Hause sind, und es wird automatisch gesichert. Vorteile : Das Sichern ist billig und schnell. Nachteile : Wenn Ihr Haus ausgeraubt wird oder in Brand gerät, kann Ihr Backup zusammen mit Ihrem Computer verloren gehen, was sehr schlecht ist.

Sichern über das Internet : Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Dateien sicher bleiben, können Sie sie mit einem Dienst wie Backblaze im Internet sichern . Backblaze ist der bekannte Online-Backup-Service, den wir mögen und empfehlen, da CrashPlan keine Heimanwender mehr bedient (obwohl Sie stattdessen für ein CrashPlan-Konto für kleine Unternehmen bezahlen könnten). Es gibt auch Konkurrenten wie Carbonite – wir haben auch MozyHome erwähnt, aber es ist jetzt ein Teil von Carbonite. Gegen eine geringe monatliche Gebühr (ca. 5 USD pro Monat) werden diese Programme im Hintergrund auf Ihrem PC oder Mac ausgeführt und sichern Ihre Dateien automatisch im Webspeicher des Dienstes. Wenn Sie diese Dateien jemals verlieren und erneut benötigen, können Sie sie wiederherstellen. Vorteile: Online-Backup schützt Sie vor jeglichem Datenverlust – Festplattenausfall, Diebstahl, Naturkatastrophen und allem dazwischen. Nachteile : Diese Dienste kosten normalerweise Geld (weitere Informationen finden Sie im nächsten Abschnitt), und die erste Sicherung kann viel länger dauern als auf einem externen Laufwerk – insbesondere, wenn Sie viele Dateien haben.